friedensdekade 2014Wie in den vergangenen Jahren möchten wir auch 2014 täglich um 19.00 Uhr Andachten zur Ökumenischen FriedensDekade abhalten, und zwar Montag bis Freitag, 10.- 14. November, und Montag und Dienstag, 17. und 18. November. Am Mittwoch, 19. November, feiern wir dann wieder den Buß- und Bettagsgottesdienst um 19.00 Uhr nach der Ordnung der Friedensdekade.
Das Motto der diesjährigen Friedensdekade lautet „BEFREIT ZUM WIDERSTEHEN“: Wenn in diesem Jahr zum 100. Mal an den Beginn des 1.Weltkriegs erinnert wird und sich zum 75. Mal der Beginn des 2. Weltkriegs jährt, will die Ökumenische FriedensDekade nicht nur den mahnenden Blick zurück in die Geschichte richten, sondern ganz bewusst die Frage stellen, was uns heute den Mut und die Kraft geben kann, laufenden Kriegsvorbereitungen und Kriegseinsätzen ebenso wie Rüstungsexporten und der technologischen Weiterentwicklung von Tötungsmaschinerie zu widerstehen. "Krieg darf nach Gottes Willen nicht sein", waren sich die Kirchen nach dem 2. Weltkrieg einig. Von deutschem Boden dürfe nie wieder Krieg ausgehen, war nach dem millionenfachen Morden und Sterben der beiden Weltkriege einmal Konsens.

Im kommenden Jahr wird zudem der 25. Jahrestag des Falls der Mauer und die Wiedervereinigung Deutschlands gefeiert. Ebenfalls Anlass dafür, die Frage zu stellen, wo heute unser gewaltfreier Widerstand gefordert ist und aus welchen Kraftquellen wir schöpfen können, um Ungerechtigkeit und Gewalt zu widerstehen.

Für die Christen ist die Kraftquelle die Botschaft Jesu, die uns „Befreit zum Widerstehen“, wie es im gewählten Motto heißt. „Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit“, heißt es im 2. Timotheus-Brief, Kap.1, Vers 6 und 7. Dieser Text ist neben der alttestamentarischen Stelle aus Exodus 1, 8-20 die biblische Bezugsstelle zum Jahresmotto 2014.

Wir laden Gemeindegruppen aller Kirchen in Bad Lippspringe, Schulklassen, Jugendgruppen und Friedensinitiativen ein, aktuelle Themen zu Gerechtigkeit, Frieden und der Bewahrung der Schöpfung zu bedenken und in den Andachten zur Diskussion zu stellen.
Kontakt: Pfarrer Detlev Schuchardt, Tel. 05252-5801, Email: schuchardt@evkbali.de

Seite drucken       

© Ev. Kirche Bad Lippspringe  04.11.14